Schrift:
Ansicht Home:
Sport

NBA

Russell Westbrook wechselt zu den Houston Rockets

Der Wechselreigen unter den Starspielern in der NBA setzt sich fort. Russell Westbrook spielt in der neuen Saison für die Houston Rockets. Dort ist er wieder mit einem alten Weggefährten vereint.

Sue Ogrocki / AP

Russell Westbrook im Trikot von Oklahoma City Thunder

Freitag, 12.07.2019   07:06 Uhr

Superstar Russell Westbrook geht künftig für die Houston Rockets auf Punktejagd. Im Gegenzug wechselt Chris Paul zu den Oklahoma City Thunders. Darüber hinaus erhält OKC mehrere künftige Draft Picks von Houston. Das bestätigte der Besitzer der Rockets, Tilman Fertita, dem Fernsehsender "Fox 26", nachdem zuvor bereits ESPN über den spektakulären Tausch berichtet hatte.

"Wir freuen uns, dass wir Westbrook haben", sagte Fertitta. "Ich glaube, es wird interessant und spaßig. James und Russell wollten zusammen spielen."

Houstons Starspieler James Harden spielte bereits in Oklahoma mit Westbrook zusammen, bevor er 2012 zu den Rockets gewechselt war. In der vergangenen Spielzeit belegte Harden bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Saison Platz zwei.

Angesichts der zahlreichen Transfers von Spitzenspielern galt die diesjährige Wechselperiode schon vor dem Tauschgeschäft mit Westbrook und Paul als spektakulärste der NBA-Geschichte. Ob die Zukunft von Paul tatsächlich in Oklahoma liegen wird, scheint derzeit noch offen. Die Franchise will sich Berichten zufolge neu aufstellen. So könnte nach dem jüngsten Trade noch mehr Bewegung in die Liga kommen.

svs/dpa/reuters

insgesamt 3 Beiträge
themistokles 12.07.2019
1.
Wow, was für eine Free Agency dieses Jahr. Ich freue mich wirklich auf die neue Saison. Die Association hat´s wirklich durcheinandergewirbelt dieses Mal. Das Titelrennen ist so offen, wie schon lange nicht mehr-
Wow, was für eine Free Agency dieses Jahr. Ich freue mich wirklich auf die neue Saison. Die Association hat´s wirklich durcheinandergewirbelt dieses Mal. Das Titelrennen ist so offen, wie schon lange nicht mehr-
betzebub 12.07.2019
2. Titelrennen offen?
Finde die Wechsel der Offseason bisher auch spektakulär und freue mich auf die neue Saison. Allerdings wundere ich mich etwas, dass das Titelrennen immer wieder als offen wie nie bezeichnet wird. Oder besser gesagt, da ich ja [...]
Finde die Wechsel der Offseason bisher auch spektakulär und freue mich auf die neue Saison. Allerdings wundere ich mich etwas, dass das Titelrennen immer wieder als offen wie nie bezeichnet wird. Oder besser gesagt, da ich ja durchaus auch dieser Meinung bin, dass das überhaupt so ist, wo doch "der beste Spieler seiner Generation" und von einigen als GOAT bezeichnete LeBron James nun noch einen absoluten Superstar und einen weiteren sehr talentierten Spieler zur Seite bekommen hat... Sollte unter diesen Umständen das Titelrennen nicht ganz soo offen sein? Oder ist etwa LeBron doch nicht...ups, fast hätte ich was Schlimmes gesagt ;)
67895432 12.07.2019
3.
lebron kommt langsam in die jahre(wird 35 diese saison), hatte letztes jahr seine erste grössere verletzung und sowenig spiele gemacht wie in keiner andern saison AD hat viel talent, konnte bisher aber noch nicht zeigen [...]
Zitat von betzebubFinde die Wechsel der Offseason bisher auch spektakulär und freue mich auf die neue Saison. Allerdings wundere ich mich etwas, dass das Titelrennen immer wieder als offen wie nie bezeichnet wird. Oder besser gesagt, da ich ja durchaus auch dieser Meinung bin, dass das überhaupt so ist, wo doch "der beste Spieler seiner Generation" und von einigen als GOAT bezeichnete LeBron James nun noch einen absoluten Superstar und einen weiteren sehr talentierten Spieler zur Seite bekommen hat... Sollte unter diesen Umständen das Titelrennen nicht ganz soo offen sein? Oder ist etwa LeBron doch nicht...ups, fast hätte ich was Schlimmes gesagt ;)
lebron kommt langsam in die jahre(wird 35 diese saison), hatte letztes jahr seine erste grössere verletzung und sowenig spiele gemacht wie in keiner andern saison AD hat viel talent, konnte bisher aber noch nicht zeigen das er ein richtiger siegertyp ist cousins is nach seiner verletzung absolut washed, 2 jahre in folge miniverträge unterschrieben weil ihm niemand mehr bieten wollte natürlich sind sie trotzdem mitfavorit, aber absoluter topfavorit sind sie nicht wie gesagt wurde: die NBA is wide open

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP