Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Super Bowl 2020

Jennifer Lopez und Shakira treten in der Halbzeitshow auf

Die Einschaltquoten beim Super Bowl sind zuletzt gesunken, jetzt sollen es zwei "Königinnen" richten: Jennifer Lopez und Shakira werden in der Halbzeitpause auf der Bühne stehen - die Erwartungen sind hoch.

Michael Zorn/ AP
Freitag, 27.09.2019   10:41 Uhr

Die Latin-Pop-Sängerinnen Jennifer Lopez und Shakira werden die Halbzeitshow des nächsten American-Football-Finals Super Bowl anführen. Das gaben die Sängerinnen bei Twitter bekannt. "Größer wird es nicht", schrieb Shakira zu einem Foto von sich und Lopez. Sie sei wahnsinnig aufgeregt, auf der Super-Bowl-Bühne zu stehen. Am 2. Februar 2020 wird es in Miami soweit sein.

Jennifer Lopez erklärte, sie habe seit 1996 davon geträumt, beim Super Bowl aufzutreten - damals habe sie Diana Ross bei der Halbzeitshow in den Himmel fliegen sehen. "Jetzt ist es noch besonderer, weil die NFL 100 Jahre besteht und ich mit einer anderen Latina performen werde." Sie könne es kaum erwarten "zu zeigen, was wir Mädchen auf der größten Bühne der Welt tun können".

Shakira wies in einer Erklärung darauf hin, sie fühle sich geehrt, neben einer weiteren Künstlerin auf einer der größten Bühnen weltweit zu stehen und Latinos und Latinas aus den USA und der gesamten Welt zu repräsentieren. "Und dann auch noch an meinem Geburtstag!" Der Hauptsponsor der Veranstaltung schrieb auf Twitter, es sei das erste Mal, dass die beiden "Königinnen" gemeinsam auf einer Bühne stehen.

Shakira stammt aus Kolumbien. Jennifer Lopez wurde in New York geboren, ihre Eltern kommen aus Puerto Rico.

Kampf gegen sinkende Zuschauerzahlen

Der Super Bowl ist der Höhepunkt der American-Football-Saison. Das Spiel und die Halbzeitshow gehören zu den meistgesehenen TV-Übertragungen der USA. Auch wenn du Zuschauerzahlen zuletzt gesunken sind: In diesem Februar lockte das Spektakel in den USA die wenigsten Zuschauer seit mehr als zehn Jahren an. Trotzdem waren es immer noch fast hundert Millionen Menschen im Schnitt.

Um die Halbzeitshow des vergangenen Super Bowl hatte es im Vorfeld Aufruhr gegeben: Im Streit um den Umgang mit Quarterback Colin Kaepernick wollten im vergangenen Februar Medienberichten zufolge Topstars wie Rihanna, Pink and Cardi B nicht auftreten. Schließlich führte die Popgruppe Maroon 5 die Halbzeitshow an - die Kritiken waren wenig freundlich.

Fotostrecke

Super Bowl: Superstars als Pausenfüller

Kaepernick, damals Quarterback der San Francisco 49ers, war in der Spielzeit 2016/17 vor NFL-Spielen bei der Nationalhymne aus Protest gegen Polizeigewalt und Rassismus auf die Knie gegangen. Mit seinem Protest löste Kaepernick eine Bewegung aus, zahlreiche Spieler übernahmen die Geste. Das sorgte für große Aufregung, US-Präsident Donald Trump attackierte die meist afroamerikanischen Football-Stars scharf. Kaepernick selbst ist seit März 2017 vereinslos und hat keine NFL-Partie mehr bestritten. Er wirft den Vereinen vor, ihn aus politischen Gründen nicht anheuern zu wollen.

aar/AFP

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP