AFP

Ingemar Stenmark (l.) und Lindsey Vonn