Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Eishockey-WM 2019

Deutschland gewinnt Auftakt gegen Großbritannien

Wenn das deutsche Team bei der Eishockey-WM die Gruppenphase überstehen will, muss es gegen die Außenseiter gewinnen. Beim Auftaktspiel gegen Großbritannien klappte es.

Monika Skolimowska / DPA

Deutschlands Moritz Müller (v.) und Großbritanniens Jonathan Phillips kämpfen um den Puck

Samstag, 11.05.2019   18:27 Uhr

Die Eishockey-WM 2019 in der Slowakei hat für die deutsche Nationalmannschaft mit einem Erfolg begonnen. Das Spiel gegen Außenseiter Großbritannien gewann Deutschland 3:1. Lange sah es nach einem Unentschieden aus, weil die DEB-Auswahl ihre zahlreichen Chancen nicht nutzte - auch eine Niederlage schien möglich, denn die Briten hatten durchaus Gelegenheiten. Erst im letzten Drittel brachten Tore von Yasin Ehliz (51. Minute) und Leon Draisaitl (52.) die Entscheidung.

Zuvor hatte Moritz Seider kurz vor Ende des zweiten Durchgangs die Führung für Deutschland erzielt: Nach einem Gemenge vor dem Tor landete der Puck beim 18-Jährigen, dessen Schuss im oberen linken Eck einschlug (40.). Doch die Führung hielt nicht lange, denn wenige Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Mike Hammond aus kurzer Distanz die Chance zum 1:1 (43.). Der Aktion war ein Fehlpass von NHL-Star Draisaitl vorausgegangen.

Das zweite Tor der deutschen Auswahl erzielte Ehliz. Matthias Plachta hatte einen Distanzschuss abgegeben, den Torhüter Ben Bowns nach vorne abprallen ließ. Ehliz war zur Stelle und schob den Puck zum 2:1 ins Tor (51.). Auch beim 3:1 kam der Assist von Plachta: Von der rechten Seite legte er für Draisaitl ab, der mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke für den Endstand sorgte (52.).

Am Sonntag (16.15 Uhr, TV: Sport1/Dazn, Liveticker SPIEGEL ONLINE) bestreitet Deutschland das nächste Gruppenspiel gegen Dänemark. Alle wichtigen Infos zur Eishockey-WM 2019 in der Slowakei finden Sie hier.

mrk

insgesamt 1 Beitrag
Crom 11.05.2019
1.
Gegen die vermeindlich Kleinen hat man sich ja schon immer schwer getan. Wohin die Reise geht, zeigen die nächsten beiden Spiele. Man muss sich auf jeden Fall steigern, aber die Pflicht ist schon mal erfüllt.
Gegen die vermeindlich Kleinen hat man sich ja schon immer schwer getan. Wohin die Reise geht, zeigen die nächsten beiden Spiele. Man muss sich auf jeden Fall steigern, aber die Pflicht ist schon mal erfüllt.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP