Schrift:
Ansicht Home:
SPIEGEL TV

Das kriminelle Klüngelsystem der SPD

Schwarze Kassen, roter Filz

Deutschland verkommt zur Bananenrepublik: Nach dem Spendenskandal der CDU wird nun auch das Ansehen der SPD schwer beschädigt.

Die Spendenaffäre um den Müllmagnaten Trienekens und den zurückgetretenen Kölner Fraktionschef Rüther war erst der Anfang. In immer mehr Städten geraten Sozialdemokraten unter Korruptionsverdacht. Während Spitzengenossen wie Franz Müntefering Aufklärung versprechen, sind die Ausmaße des Schmiergeldskandals noch gar nicht erkennbar.

SPIEGEL TV über die Affäre um die geschmierten Genossen.






SPENDEN-SKANDAL

Trienekens-Geschäfte offenbar auch in anderen Gemeinden unsauber

Auch abseits des Kölner Spendenskandals sieht sich der Müllunternehmer Trienekens mit zahlreichen Vorwürfen konfrontiert. Im CDU-regierten Mühlheim an der Ruhr hat es offenbar beim Verkauf der städtischen Müllentsorgung Unsauberkeiten gegeben. Unterdessen wiederholt die SPD-Führung ihr Versprechen, eine rasche Aufklärung der Affäre herbeizuführen. mehr...






SCHMIERGELDAFFÄRE

33 Millionen auf Schweizer Konten

Die Spenden- und Schmiergeldaffäre der SPD rund um den Bau der Kölner Müllverbrennungsanlage hat größere Dimensionen als bisher angenommen. Den Ermittlern zufolge flossen mindestens 33 Millionen Mark auf Schweizer Konten. mehr...






SPD-SPENDENSKANDAL

Wuppertaler Baulöwe räumt Zahlung ein

In der Wuppertaler Spendenaffäre deutet immer mehr darauf hin, dass die SPD finanzielle Zuwendungen falsch verbucht hat. Der Wülfrather Baulöwe Clees räumte inzwischen ein, 500.000 Mark an die SPD gezahlt zu haben. mehr...



Weitere Artikel zum Thema bei SPIEGEL ONLINE:






Sehen Sie außerdem im SPIEGEL TV Magazin:

Fatale Faszination -
wie eine Brücke zur Attraktion für Selbstmörder wurde mehr...

Kommando Kabul -
mit deutschen Fallschirmjägern im Afghanistan-Einsatz mehr...

Zurück zur Übersicht

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP