Schrift:
Ansicht Home:
SPIEGEL TV

Stefan Aust und Gunther Latsch im Gespräch mit dem ehemaligen RAF-Terroristen Peter-Jürgen Boock

25 Jahre "Deutscher Herbst"

In der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland haben die Ereignisse im Sommer und Herbst 1977 den Staat und seine Institutionen an den Rand der Stabilität gebracht.

Sendetermin: Samstag, 09.11.2002, 22.00 - 00.05 Uhr, VOX


Nach den von Mitgliedern der Roten Armee Fraktion verübten Morden an dem Generalbundesanwalt Siegfried Buback und an Dresdner-Bank-Chef Jürgen Ponto eskalierte die Herausforderung des Staates durch die RAF mit der Entführung des deutschen Arbeitgeberpräsidenten und Daimler-Benz-Vorstandes Hanns Martin Schleyer im September 1977 in Köln.

Peter-Jürgen Boock war als Mitglied der RAF u. a. wesentlich an der Entführung Schleyers und der Ermordung seiner Begleiter beteiligt. Im Versteck des Gekidnappten gehörte Boock zu den Bewachern. Im Gespräch mit Stefan Aust und Gunther Latsch berichtet Peter Jürgen Boock über die Vorgeschichte des "Deutschen Herbstes", über die Auseindersetzungen und Diskussionen innerhalb der RAF, die Planung und Durchführung der Anschläge und die Gespräche mit dem entführten Schleyer.


RAF-TERROR

Der "Deutsche Herbst"

Seit Anfang der siebziger Jahre führte die Rote Armee Fraktion (RAF) ihren bewaffneten Kampf gegen das "imperialistische System" der Bundesrepublik und der Nato. 1977 eskalierte die Gewalt und erschütterte den Staat. Eine Chronologie der Schleyer- und der "Landshut"-Entführung. mehr...



ROTE ARMEE FRAKTION

Pakt des Terrors

Vor 25 Jahren erschütterte eine Anschlagsserie der Roten Armee Fraktion die Republik. Nun redet ein ehemaliges RAF-Mitglied darüber, wie palästinensische Extremisten bei den Gewalttaten halfen. Fazit: Ohne deren Unterstützung wäre der "Deutsche Herbst" unmöglich gewesen. mehr...



DIE ÄRA SCHMIDT

"Die Bereitschaft zum Töten"

Sie wollten die Nachkriegsgesellschaft mit Gewalt verändern. Der RAF-Terror erschütterte die Republik. Nach dem ersten Schreck und lähmender Ratlosigkeit rüstete sich der Staat vehement zur Gegenwehr. mehr...



TERRORISMUS

"Aber nicht andere nur, auch uns töten wir"

Sie suchten den Tod, weil sie sich als Märtyrer begriffen; sie versprachen Erlösung und endeten wie im religiösen Wahn: Die RAF-Terroristen, die vor 25 Jahren in Stammheim starben, hatten manches gemeinsam mit den Selbstmordattentätern des Islam. mehr...


HINTERGRUND

Die Rote Armee Fraktion

Die zuerst als Baader-Meinhof-Gruppe bekannte Terrororganisation Rote Armee Fraktion (RAF) hat in fast drei Jahrzehnten über 30 Menschen ermordet. mehr...



Das SPIEGEL-Buch zum Thema:

Stefan Aust:
Der Baader Meinhof Komplex
Goldmann, 1998
667 Seiten
12,00 Euro

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP