Schrift:
Ansicht Home:
Stil

Modeauszeichnung CFDA-Awards

Küren Sie den schönsten Look!

Mit den CFDA-Awards feiert die US-Modebranche sich einmal im Jahr selbst. Diesmal wurde unter anderem Jennifer Lopez geehrt - weil sie immer top aussieht. Die Overall-Style-Siegerin dürfen aber Sie bestimmen.

Angela Weiss/ AFP

Dienstag, 04.06.2019   17:22 Uhr

Sie haben es eilig? Das Abstimmungstool finden Sie am Ende des Textes.


Großer Mode- und Modelbahnhof in New York. Am Montagabend wurden dort die CFDA-Awards vergeben. Das CFDA steht dabei für Council of Fashion Designers of America. Die US-Modebranche feierte sich also selbst. Dementsprechend groß war der Andrang im Brooklyn Museum. Unter den Gästen waren nicht nur die aktuellen Preisträger (dazu gleich mehr) und das Who's Who der angesagten US-Designer (so viele sind es ja derzeit leider nicht), auch etliche Victorias-Secret-Engel schwebten über den pinkfarbenen Läufer im Eingangsbereich.

Doch zunächst die harten Fakten: Der Preis als "Womenswear Designer of the Year" geht verdient an Brandon Maxwell. Vor seiner Zeit als Chef und Gründer seines eigenen Ready-to-wear-Labels sorgte der 34-Jährige als Lady Gagas Stylist für Aufsehen. Seit 2015 ist er aber vor allem bekannt für gutes Handwerk und klassische Schnitte. Zu seinen Kundinnen gehören unter anderem Michelle Obama und Königin Rania von Jordanien.

Das Gegenstück dazu - "Menswear Designer of the Year" - wurde überreicht an Rick Owens. Der durchtrainierte Kalifornier bezeichnete seinen Stil einmal als "Eleganz gepaart mit einem Hauch Schlampigkeit". Zu welcher Seite das Pendel ausschlägt, ist dabei von Saison zu Saison unterschiedlich. Mal zeigt Owens absolut tragbare Entwürfe irgendwo zwischen Athleisure und Grungelooks, und dann wieder skulpturale Kreationen, bei den nicht immer klar wird, wo oben und unten ist.

Der Titel "Accessory Designer of the Year" ist in diesem Jahr doppelt vergeben und zwar an Mary Kate und Ashley Olsen. Das Zwillingspaar entwirft mit seiner Marke The Row eben nicht nur superteure und minimalistische Mode, sondern ebenso zeitlose Accessoires.

Emily Adams Bode wiederum arbeitet mit Material, das schon eine gewisse Zeit hinter sich hat. Aus alten Quilts, genau, diesen uramerikanischen Steppdecken aus verschiedenen kleinen Stoffstücken, schneidert sie Workwear. Damit eroberte sie im vergangenen Jahr die New Yorker Modeszene. Mittlerweile setzt Bode ihre Herrenkleidung aber auch aus anderen Stoffen zusammen - und wurde dafür als aufstrebendes Talent geehrt ("Emerging Designer of the Year").

AFP

Jennifer Lopez posiert mit Preis und Sixpack bei den CFDA Fashion Awards

Der wohl wichtigste Titel - neben den beiden Hauptpreisen - ging aber an Jennifer Lopez. Die darf nun neben den Bezeichnungen Sängerin und Schauspielerin auch das Label "Fashion Icon" in ihrem Lebenslauf führen. Und um diesen neuen Status auch gleich zu untermauern, legte die 49-Jährige gleich mal einen beachtenswerten Auftritt hin. In ihrer Kombination aus bauchfreiem Top, Hosenrock mit langer Schleppe und stahlhartem Sixpack begeisterte Lopez die US-Klatschpresse. Ausgedacht hatte sich das Outfit übrigens der US-Designer schlechthin: Ralph Lauren. Absolut preiswürdig.

Außerdem wissenswert: Die diesjährige Preisverleihung fand erstmals unter der Regie von Tom Ford statt. Der mehrfach ausgezeichnete Modemacher - darunter sieben CFDA-Awards, zuletzt 2015 als "Menswear Designer of the Year" - ist seit Juni der neue Präsident des Branchenverbands. Er tritt in die Fußstapfen von Diane von Fürstenberg, die den Branchenverband die vergangenen 13 Jahre geleitet hatte. Zu Fords dringlichsten Aufgaben gehören in Zukunft nicht die Organisation glamouröser Galas, sondern zum Beispiel die Neupositionierung der schwächelnden New Yorker Fashion Week.

Doch nun wieder zur Mode.

Was meinen Sie? Welches Outfit überzeugt Sie am meisten? Stimmen Sie ab! Und so geht's: Klicken Sie auf das Outfit, das Ihnen besser gefällt. Das andere verschwindet, ein neues erscheint. Am Ende bleibt der Siegerlook übrig.

löw

Sagen Sie Ihre Meinung!
© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP