Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Mehr als zehn Milliarden Euro

Bundeshaushalt verdoppelt Überschuss

Die fetten Jahre sind noch nicht vorbei - zumindest nicht für den Bundeshaushalt: Laut "Handelsblatt" wird der Überschuss bis Jahresende doppelt so hoch liegen wie im Vorjahr.

DPA

Symbolbild

Dienstag, 18.12.2018   09:50 Uhr

Der Bund wird 2018 laut einem Bericht des "Handelsblatts" einen Haushaltsüberschuss in zweistelliger Milliardenhöhe erzielen. Damit würden der Regierung im kommenden Jahr 2019 mindestens zehn Milliarden Euro für neue Projekte zur Verfügung stehen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf namentlich nicht genannte Regierungskreise.

Zuvor hatte der SPIEGEL bereits im November über das 10-Milliarden-Plus des Bundes berichtet.

Der Bund erzielt damit zum vierten Mal in Folge einen Überschuss, 2014 war der Bundeshaushalt erstmals seit 1969 ausgeglichen. 2017 hatte das Haushaltsplus 5,3 Milliarden Euro betragen.

Ifo-Chef Clemens Fuest fordert dagegen, Überschüsse zuerst in Schuldentilgung zu stecken. "Man sollte Schulden tilgen, bis die Schuldenquote unter 60 Prozent gefallen ist und dann Mittel für den Aufbau eines Fonds für die Altersvorsorge bereitstellen", sagte er der Zeitung.

beb/dpa

insgesamt 26 Beiträge
Nordstadtbewohner 18.12.2018
1. Steuern senken
Wenn der Bundeshaushalt seit Jahren Überschüsse aufweist, so ist es an der Zeit, endlich die Steuern zu senken. Es kann nicht sein, dass nach "neuen Projekten" gesucht wird, statt die Steuer-zahlenden Bürger zu [...]
Wenn der Bundeshaushalt seit Jahren Überschüsse aufweist, so ist es an der Zeit, endlich die Steuern zu senken. Es kann nicht sein, dass nach "neuen Projekten" gesucht wird, statt die Steuer-zahlenden Bürger zu entlasten. Ich erinnere da nur an den Soli, der längst abgeschafft sein müsste.
frank1980 18.12.2018
2. Wir sollten Sparen
Italien, Frankreich, Griechenland alle schielen auf die Überschüsse in Deutschland jeder will davon am liebsten etwas abhaben. Die anderen Staaten sind der Meinung sie müssten nicht sparen solange Deutschland Überschüsse hat. [...]
Italien, Frankreich, Griechenland alle schielen auf die Überschüsse in Deutschland jeder will davon am liebsten etwas abhaben. Die anderen Staaten sind der Meinung sie müssten nicht sparen solange Deutschland Überschüsse hat. Er sollte also nicht zu groß sein. Vielleicht sollte man mal die Jährliche Steuererhöhung, durch nicht anpassen der Steuersätze an die Inflation, aussetzen ?
anton_otto 18.12.2018
3. Was passiert mit den Überschüssen?
Das ist ja nicht der erste Überschuß der letzten Jahre. Nur, was passiert denn damit? Wo bleibt der Ausbau der Breitbandnetze? Wo bleibt die Reparatur maroder Autobahnen und Bundesstraßen? Wo bleibt die Sanierung des [...]
Das ist ja nicht der erste Überschuß der letzten Jahre. Nur, was passiert denn damit? Wo bleibt der Ausbau der Breitbandnetze? Wo bleibt die Reparatur maroder Autobahnen und Bundesstraßen? Wo bleibt die Sanierung des Schienennetzes?
aurichter 18.12.2018
4. Es wird Zeit
das der Soli im Verwendungszweck einmal die Richtung ändert und im Westen Städte und Gemeinden zweckgebunden Gelder aus diesem Topf erhalten. Hier im Westen gibt es mittlerweile genug Projekte, die mit den Beträgen sinnvoll [...]
das der Soli im Verwendungszweck einmal die Richtung ändert und im Westen Städte und Gemeinden zweckgebunden Gelder aus diesem Topf erhalten. Hier im Westen gibt es mittlerweile genug Projekte, die mit den Beträgen sinnvoll gefördert werden könnten.
muellerthomas 18.12.2018
5.
Italien erzielt seit 1992 Primärüberschüsse im Staatshaushalt. Spaniens Staatsschuldenquote ist bis zum Ausbruch der globalen Finanzkrise 2008 von 66% auf 36% gesunken und sinkt seit 2014 erneut. Es gibt keine [...]
Zitat von frank1980Italien, Frankreich, Griechenland alle schielen auf die Überschüsse in Deutschland jeder will davon am liebsten etwas abhaben. Die anderen Staaten sind der Meinung sie müssten nicht sparen solange Deutschland Überschüsse hat. Er sollte also nicht zu groß sein. Vielleicht sollte man mal die Jährliche Steuererhöhung, durch nicht anpassen der Steuersätze an die Inflation, aussetzen ?
Italien erzielt seit 1992 Primärüberschüsse im Staatshaushalt. Spaniens Staatsschuldenquote ist bis zum Ausbruch der globalen Finanzkrise 2008 von 66% auf 36% gesunken und sinkt seit 2014 erneut. Es gibt keine jährliche Steuererhöhung, da fast jedes Jahr der Grundfeibetrag erhöht wird.

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP