Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Geldwäscheskandal

Danske Bank soll Mitarbeiter Schweigegeld angeboten haben

Wollte Dänemarks größte Bank einen Geldwäscheskandal vertuschen? Ein Whistleblower berichtet, ihm sei Schweigegeld angeboten worden. Die Bank habe "aktiv versucht, den Rauchalarm abzuschalten".

REUTERS/Jacob Gronholt-Pedersen/File Photo

Danske Bank in Kopenhagen

Montag, 19.11.2018   15:59 Uhr

Die Danske Bank hat nach Angaben eines früheren Mitarbeiters Warnungen über Geldwäsche igoriert und ihm sogar Schweigegeld angeboten. Das berichtete der ehemalige Bankbeschäftigte Howard W., der zur Aufdeckung der Affäre beigetragen hatte, vor dem dänischen Parlament. Die Anhörung soll klären, wo genau die Bank und die Aufseher in Dänemark und Estland versagt haben.

Im höheren Management habe sich niemand für seinen Verdacht interessiert, berichtete W. weiter. Im April 2014 sei ihm klargeworden, dass das Geldhaus keine Absicht habe, irgendetwas zu unternehmen. "Es gab einen großen Rauchalarm, der losging", so W. wörtlich. Die Bank habe jedoch "aktiv versucht, den Rauchalarm abzuschalten".

In zwei Tagen soll der Brite, der von 2007 bis 2014 das Handelsgeschäft der Danske Bank im Baltikum leitete, vor dem Sonderausschuss des EU-Parlaments zur Finanzkriminalität aussagen. In dem Geldwäsche-Skandal ermitteln Staatsanwälte in Dänemark, Estland und den USA.

Eine interne Untersuchung des Instituts hatte ergeben, dass der größte Teil der zwischen 2007 und 2015 über die Niederlassung in Estland geflossenen Zahlungen von 200 Milliarden Euro verdächtig war. Auf einer Liste tauchten dabei vor allem britische und russische Firmen auf. Die Bank hat mangelhafte Geldwäsche-Kontrollen in Estland eingeräumt.

dab/Reuters/AP

insgesamt 1 Beitrag
sikasuu 19.11.2018
1. Die sind zerknirscht, zahlen einen Strafe & machen weiter!
Und jeder "Klein-Hehler" der 5 geklaute Handys dealt, geht in den Knast! . "To big to jail!" & vor dem getz sind alle gleich. . Bis auf die die gleicher sind:-((
Und jeder "Klein-Hehler" der 5 geklaute Handys dealt, geht in den Knast! . "To big to jail!" & vor dem getz sind alle gleich. . Bis auf die die gleicher sind:-((

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP