Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Aktie bricht ein

"Avengers"-Helden können Disneys Bilanz nicht retten

Der Konzern feierte mit "Avengers: Endgame" den erfolgreichsten Film der Geschichte - trotzdem bleiben die aktuellen Zahlen von Disney hinter den Erwartungen zurück. Schuld sind große Zukunftspläne.

ddp

Szene aus "Avengers: Endgame": Großer Erfolg an den Kinokassen

Mittwoch, 07.08.2019   03:19 Uhr

Walt Disney plant den Großangriff auf die etablierten Streaming-Dienste. Und der Konzern lässt sich die Vorbereitungen für das Duell vor allem mit Netflix mehr kosten als von Experten erwartet. Trotz der Einnahmen durch Blockbuster-Filme wie "Avengers: Endgame" verbuchte der US-Konzern im dritten Quartal einen Gewinn und Umsatz unter den Erwartungen der Experten. Die Aktie gab am Dienstag nachbörslich um fünf Prozent nach.

Der Superhelden-Blockbuster "Avengers: Endgame" hatte im Juli "Avatar" als erfolgreichsten Film der Kinogeschichte abgelöst. Er stand Ende Juli laut der Branchenseite "Box Office Mojo" bei 2,7902 Milliarden Dollar (2,484 Milliarden Euro) weltweitem Einspiel - und hatte damit die alte Bestmarke von "Avatar" in Höhe von 2,7897 Milliarden Dollar überboten. Allerdings sind diese Zahlen des vor zehn Jahren erschienenen Science-Fiction-Epos' nicht an die Inflation oder steigende Preise für Kinotickets angepasst.

Auch sonst legten die Erlöse in allen Sparten von Disney zu. Disney gab für das abgelaufene Quartal jedoch "nur" einen Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft von 1,4 Milliarden Dollar bekannt, ein Rückgang von etwas mehr als die Hälfte zum Vorjahreszeitraum. Dies ergab einen Gewinn je Aktie ohne Sonderposten von 1,35 Dollar. Vom Marktanalysten Refinitiv befragte Experten hatten dagegen mit 1,75 Dollar gerechnet. Im dritten Geschäftsquartal stieg der Umsatz zwar um ein Drittel auf 20,2 Milliarden Dollar. Hier hatten die Analysten 21,5 Milliarden erwartet.

Der Konzern will im November mit dem Onlinedienst Disney+ in direkte Konkurrenz zu Netflix treten. Dieser hatte im Juli mit seinem Geschäftsbericht die Anleger ebenfalls enttäuscht. Walt Disney geht davon aus, dass Disney+ im Fiskaljahr 2024 einen Gewinn abwerfen wird.

jok/dpa

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP