Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Krisen-Institute

Landesbanken zahlen trotz Verlusten wieder Boni

Viele Landesbanken stecken in der Krise. Trotzdem wollen einige Institute ihren Mitarbeitern für das vergangene Jahr wieder Boni zahlen. Darunter sind auch die besonders gebeutelten Häuser HSH Nordbank und WestLB.

ddp

Zentrale der HSH Nordbank: Ein halbes Monatsgehalt als Bonus

Donnerstag, 25.02.2010   11:41 Uhr

Hamburg - Den Problemen zum Trotz: Viele Mitarbeiter von Landesbanken können für 2009 offenbar wieder auf einen kleinen Bonus hoffen. Nachdem vor allem die staatlich gestützten Häuser im Vorjahr alle Sonderzahlungen gestrichen hatten, wollen einige für das abgelaufene Jahr wieder Gelder ausschütten.

Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" zahlt etwa die angeschlagene HSH Nordbank mindestens allen rund 4300 Mitarbeitern unterhalb der Bereichsleiterebene für 2009 eine Extravergütung. Dabei geht es dem Vernehmen nach jeweils grob geschätzt um ein halbes Monatsgehalt.

Hinzu kommen Zahlungen für ausgewählte Mitarbeiter, die durch den Umbau der HSH stark belastet sind. Dazu können auch Bereichsleiter gehören. Darüber hinaus habe WestLB-Chef Dietrich Voigtländer für 2009 ebenfalls "leistungsorientierte Vergütungen auch im außertariflichen Bereich" angekündigt. Wie die HSH hat auch die WestLB im vergangenen Jahr Verluste gemacht.

böl/ddp

Verwandte Artikel

Fotostrecke

Die Landesbanken in der Übersicht

BayernLB
Die BayernLB gehört über die BayernLB Holding AG zu rund 94 Prozent dem Freistaat Bayern und zu rund sechs Prozent dem Sparkassenverband Bayern. mehr auf der Themenseite...
Bremer Landesbank
Die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg Girozentrale gehört zu 92,5 Prozent der Nord/LB. Das Land Bremen hält einen Anteil von 7,5 Prozent. mehr auf der Themenseite...
HSH Nordbank
Die HSH Nordbank ist aus der Hamburgischen Landesbank und der Landesbank Schleswig-Holstein hervorgegangen. Als einzige Landesbank hat sie einen privaten Anteilseigner: Der US-Investor JC Flowers hält 9,2 Prozent der stimmberechtigten Anteile. Die Hansestadt Hamburg hält 10,9 Prozent, 15 Prozent gehören dem Land Schleswig-Holstein und den Sparkassen des Landes. Der Hauptanteil von 64,2 Prozent wird vom HSH Finanzfonds, einer gemeinsamen Anstalt der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein, gehalten.mehr auf der Themenseite...
Landesbank Baden-Württemberg
Die LBBW ist die größte deutsche Landesbank und gehört zu jeweils 35,6 Prozent dem Land Baden-Württemberg und den Sparkassen des Landes. Die Stadt Stuttgart hält 18,9 Prozent, die rheinland-pfälzischen Sparkassen und die Landeskreditbank Baden-Württemberg halten je 4,9 Prozent. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Berlin
Die LBB gehört seit 2007 zu 98,6 Prozent dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband und damit allen deutschen Sparkassen. Die restlichen 1,4 Prozent sind Streubesitz. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Hessen-Thüringen
Die Helaba, offiziell Landesbank Hessen-Thüringen, gehört zu 85 Prozent dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen. Das Land Thüringen ist mit fünf Prozent beteiligt, Hessen mit zehn Prozent. mehr auf der Themenseite...
Norddeutsche Landesbank
Die Nord/LB gehört zu 41,8 Prozent dem Land Niedersachsen. Die niedersächsischen Sparkassen halten 37,3 Prozent, überdies sind die Sparkassen von Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Saar
Noch gehört die SaarLB zu 75,1 Prozent der BayernLB. Weitere Anteilseigner sind der Sparkassenverband Saar und das Bundesland Saarland. Doch die BayernLB will sich in den kommenden Jahren schrittweise vollständig von dem Institut trennen. mehr auf Wikipedia...
WestLB
Die beiden nordrhein-westfälischen Sparkassenverbände, Rheinischer Sparkassen- und Giroverband (RSGV) sowie Westfälisch-Lippischer Sparkassen- und Giroverband (WLSGV), halten je über 25 Prozent der Anteile, das Land Nordrhein-Westfalen hält 17,4 Prozent, die NRW-Bank 31,1 Prozent. Eigentümer der NRW-Bank sind das Land Nordrhein-Westfalen mit 98,6 Prozent sowie die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe mit jeweils 0,7 Prozent. mehr auf der Themenseite...

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP