Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Supermarktkette

Metro schreibt 450 Millionen Euro auf Real ab

Bislang stand Real mit mehr als einer Milliarde Euro in der Bilanz des Mutterkonzerns. Doch die Supermarktkette ist eigentlich weit weniger wert. Nun hat Metro 450 Millionen Euro auf die schwächelnde Tochter abgeschrieben.

REUTERS

Real-Markt in Berlin: Zuletzt nur noch niedrige Gewinne

Freitag, 24.04.2015   12:28 Uhr

Die Wertberichtigung ist massiv: Der Handelskonzern Metro hat bei seiner Supermarkt-Tochter Real rund 40 Prozent des bisherigen Bilanzwerts abgeschrieben. Real steht nun nur noch mit rund 630 Millionen Euro in den Büchern, das sind 450 Millionen Euro weniger als zuvor. Konkret berichtigte der Konzern den bei der Übernahme von Allkauf- und Kriegbaum-Märkten im Jahr 1998 gezahlten Aufschlag auf den Firmenwert nach unten, teilte Metro mit.

Real kämpft mit schrumpfenden Umsätzen und Gewinnen im harten Wettbewerb auf dem deutschen Markt. Mit der Abschreibung will sich Metro-Chef Olaf Koch nun mehr Handlungsspielraum für die Sanierung und Neuausrichtung der Tochter verschaffen. Der Konzern beteuerte gleichzeitig seinen Willen, auch in den kommenden Jahren Geld in das Real-Geschäftsmodell stecken.

"Wir haben in den vergangenen drei Jahren bereits erheblich in die Modernisierung und Neuausrichtung von Real investiert", sagte Koch. Insbesondere beim Umsatz der auf ein neues Konzept umgestellten Real-Märkte gebe es sehr positive Entwicklungen. Bisher sind allerdings erst 82 der insgesamt mehr als 300 Märkte umgestellt.

Die SB-Warenhäuser von Real gelten als gewinnschwach. Koch will das ändern, etwa mit hohen Werbeausgaben, die zunächst einmal die Gewinne schmälern.

Der gesamte Metro-Konzern verzeichnete in dem im September 2014 beendeten vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 63 Milliarden Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern lag bei knapp 1,73 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr will der Konzern sowohl Umsatz als auch Profit leicht steigern.

fdi/dpa-AFX/Reuters

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP