Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Börsengang

Pinterest will 1,5 Milliarden Dollar einsammeln

Mit Pinterest steht das nächste Tech-Start-up kurz davor, an die Börse zu gehen. Jetzt hat das Unternehmen veröffentlicht, wie viel Geld es von Investoren haben will.

DPA

Montag, 08.04.2019   18:19 Uhr

Das Online-Netzwerk Pinterest will bei seinem Börsengang rund 1,5 Milliarden Dollar (rund 1,3 Milliarden Euro) einsammeln. Das geht aus den Börsenunterlagen hervor, die das US-Unternehmens eingereicht hat. Bei einer Spanne für Ausgabepreise der Pinterest-Papiere zwischen 15 und 17 Dollar, würde Pinterest einen Börsenwert von insgesamt elf Milliarden Dollar anstreben - weniger als die zwölf Milliarden, die das Unternehmen zuletzt angepeilt hatte.

Pinterest ist eine Art virtuelle Pinnwand zum Teilen von Bildern in verschiedenen Kategorien. Es kann auch als Suchmaschine für Produkte genutzt werden. Nach aktuellen Zahlen hat das Netzwerk rund 250 Millionen monatliche Nutzer. Die Mehrheit davon befindet sich außerhalb der USA.

Das Geschäftsmodell von Pinterest beruht auf dem Verkauf von Werbung, außerdem spielt die Seite auch eine Rolle für den Online-Handel - denn viele Marken nutzen das Netzwerk, um Kunden auf ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Ob das 2010 an den Start gegangene Unternehmen profitabel sein kann, muss sich allerdings noch zeigen. Für das vergangene Jahr verbuchte Pinterest einen Verlust von 63 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 756 Millionen Dollar. Im Jahr zuvor waren es 130 Millionen Dollar Verlust gewesen.

hej/AFP

insgesamt 5 Beiträge
siegfried_richard_albert 08.04.2019
1. Internet Blase
Da macht ein Unternehmen jahrelang Verluste in Millionen Höhe und soll trotzdem 11 Milliarden Wert sein? Oder wollen bestehende Investoren einfach Geld haben?
Da macht ein Unternehmen jahrelang Verluste in Millionen Höhe und soll trotzdem 11 Milliarden Wert sein? Oder wollen bestehende Investoren einfach Geld haben?
k.k.laake 08.04.2019
2. Merkwürdig
Eine Seite die ein paar Bilder anzeigt macht 130 Millionen Verlust. Was genau kostet denn da soviel Geld? Die Amazon Cloud wirds wohl kaum sein. Vermutlich die tollen Büroräume, das Gehalt für die Chefs und das Geld für die [...]
Eine Seite die ein paar Bilder anzeigt macht 130 Millionen Verlust. Was genau kostet denn da soviel Geld? Die Amazon Cloud wirds wohl kaum sein. Vermutlich die tollen Büroräume, das Gehalt für die Chefs und das Geld für die Influenzer.
zzipfel 08.04.2019
3. Sowas kann uns in der EU nicht passieren ... ersatzweise haben wir
hier so schöne Bürokratiemonster wie GDPR und Upload-Filter, dafür verzichten wir dann gern auf erfolgreiche IT-Unternehmen: Sollen doch in den USA und in China die Technik der Zukunft entwickelt werden; wir in der EU haben [...]
hier so schöne Bürokratiemonster wie GDPR und Upload-Filter, dafür verzichten wir dann gern auf erfolgreiche IT-Unternehmen: Sollen doch in den USA und in China die Technik der Zukunft entwickelt werden; wir in der EU haben immerhin den weltweit führenden Bürokratismus.
fireb 08.04.2019
4.
und, was genau ist jetzt deren Eigentum oder eigene Schaffenskraft die soviel wert sein soll? Keinen eigene IT und kein einziges eigenes Bild. Schöne Blase, ja
und, was genau ist jetzt deren Eigentum oder eigene Schaffenskraft die soviel wert sein soll? Keinen eigene IT und kein einziges eigenes Bild. Schöne Blase, ja
Furchensumpf 08.04.2019
5.
Es scheint schon nicht mehr ein Phänomen in der heutigen Internetwelt zu sein, sondern gehört anscheinend schon mehr zum guten Ton Dinge zu kommentieren, von denen man keine Ahnung hat. Für jeden Hobby-Kreativen stellt [...]
Zitat von k.k.laakeEine Seite die ein paar Bilder anzeigt macht 130 Millionen Verlust. Was genau kostet denn da soviel Geld? Die Amazon Cloud wirds wohl kaum sein. Vermutlich die tollen Büroräume, das Gehalt für die Chefs und das Geld für die Influenzer.
Es scheint schon nicht mehr ein Phänomen in der heutigen Internetwelt zu sein, sondern gehört anscheinend schon mehr zum guten Ton Dinge zu kommentieren, von denen man keine Ahnung hat. Für jeden Hobby-Kreativen stellt Pinterest ein unerschöpfliches Sammelsurium von Insprationen dar. Aber hauptsache man kann sich mit seinem Unwissen hervortun...

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP